FDP Hochsauerlandkreis

Pressemitteilungen vom 31.03.2019:

Digitalpakt Schule

Wir allein haben es in der Hand

In seiner Haushaltsrede für den nächsten Kreishaushalt 2019 ging der Fraktionsvorsitzende Friedhelm Walter ausführlich auf den zunächst gescheiterten Digitalpakt Schule ein.
„Wir hätten uns gewünscht, dass die Bundesländer sich dem überzeugenden Votum des Bundestages angeschlossen hätten, um der Bildung einen innovativen Anschub hin zu neuen Herausforderungen der Arbeitswelt zu geben“.
Die nun eingetretene Verzögerung werde auf dem Rücken von Schülerinnen und Schülern ausgetragen, denn dass der Kreis gerade in den Berufsschulen in neue Medien investieren muss, sei eine Binsenweisheit.
Spät habe der Kreis den notwendigen Medienentwicklungsplan beauftragt, der u.a. ein zeitgemäßes Ausstattungskonzept als Grundlage erarbeiten soll. Mit seiner Fertigstellung wird Mitte 2019 gerechnet, finanziell ist er jedoch nicht im Haushalt abgebildet.
Entsprechende bereits erstellte Konzepte in den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein sehen Investitionsbedarfe von bis zu 400 000 € vor, je Schule.
Die Mittel aus dem Digitalpakt Schule hätten dabei einen wichtige Schritt zur Ausfinanzierung darstellen können.
Damit der Hochsauerlandkreis wenigstens in der Umsetzung schneller ist, wurde vorgeschlagen, aus dem noch vorhandenen Kapitalstock „Verkauf von RWE-Gasaktien“ in der Größenordnung von 4,3 Mio. € einen Betrag von bis zu 400 000 € noch im nächsten Jahr freizugeben.

Dem Antrag wurde gemeinsam mit weiteren Anträgen von CDU und SPD zu diesem Thema stattgegeben.
Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Mitgliedschaft

Ihr Fraktionsvorsitzender



Friedhelm Walter:


Die Bürgersprechstunde wird wöchentlich an Montagen außerhalb der Schulferien in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr im Kreishaus Meschede, Raum 162, angeboten.

TERMINE

25.04.2019KreisvorstandKreishauptausschuss01.07.2019Fraktionssitzung» Übersicht

Fraktion im LWL


Positionen